Über uns

Doktorandenschule für Pflanzenwissenschaften

Mitglied der “Dahlem Research School” (DRS)

Gründung und Ziele

Das Promotionsprogramm für Pflanzenwissenschaften (Plant Sciences - PS) wurde 2009 zunächst mit molekularbiologischer Ausrichtung unter dem Dach der Dahlem Research School (DRS) der Freien Universität Berlin gegründet und 2011 auf am Dahlem Centre of Plant Sciences (DCPS) vertretenen Pflanzenwissenschaften ausgeweitet. Ziel ist eine strukturierte Ausbildung der Promovierenden in den Fächern der Pflanzenwissenschaften.

Das Promotionsprogramm in deutscher und englischer Sprache wird in Zusammenarbeit von 14 Arbeitsgruppen des Instituts für Biologie angeboten. Es ist eingebettet in die Struktur der Dahlem Research School mit ihren Ausbildungsprogrammen und zusätzlichen Kursangeboten. Dazu zählt die Vermittlung sogenannter transferable skills die Bereiche der Wissensvermittlung, des Wissenschaftsmanagements und der Fremdsprachenkompetenz abdecken. Das DRS-Mitgliedsprogramm PS bietet seinen Promovierenden, von denen es momentan ca. 45 gibt, neben der Vermittlung von fundiertem Fachwissen auf der Grundlage aktueller Forschung eine spezielle Begleitung und intensive Betreuung. Die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler werden während ihrer Promotion auch auf die Übernahme von Führungspositionen in der Wissenschaft vorbereitet.

Forschungsschwerpunkte

Die an der Graduiertenschule PS beteiligten Forschungsgruppen sind in verschiedene nationale und internationale Forschungsprogramme involviert. Das Themenspektrum entspricht der Vielfalt der am DCPS vertretenen Arbeitsgruppen und beinhaltet die Erforschung der pflanzlichen Wahrnehmung von Reizen biotischer und abiotischer Natur, der durch Hormone und andere Signalmoleküle vermittelten Weiterleitung von Informationen in der Pflanze und der Umsetzung in physiologische Reaktionen, der genetischen Steuerung der Pflanzenentwicklung, der Wechselwirkungen von Pflanzen mit anderen Organismen, von Verwandtschaftsbeziehungen und der Evolution von Merkmalen und neuen Pflanzenspezies.

Disziplinen

Molekularbiologie und Genetik, Entwicklungs- und Zellbiologie, Biochemie der Pflanzen und Pflanzenphysiologie, Ökologie der Pflanzen und der Tiere, Funktionelle Biodiversität und Molekulare Ökologie, Systematische Botanik und Pflanzengeographie, Bioinformatik.

Art des Programms und Finanzierung

Die Promovierenden werden durch verschiedene Sonderforschungsbereiche (SFB), Schwerpunktprogramme, Forschungseinheiten, Netzwerke und Einzelfördermaßnahmen der Deutschen Forschungsgemeinschaft, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der Europäischen Union, des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD) und der Volkswagen-Stiftung finanziert. Zudem werden die Doktorandinnen und Doktoranden unter anderem durch die Berliner Graduiertenförderung der Elsa-Neumann-Stipendien des Landes Berlin unterstützt.

Verantwortliche Institution

Freie Universität Berlin

Zulassungsbeschränkung

keine

Studienbeginn

fortlaufend

Anmeldeschluss

keiner

Sprachen

Deutsch und englisch (B2)

Verantwortliche (Auswahlkommission)

  • Beauftragter: Prof. Dr. Thomas Schmülling
  • Stellvertreter: Prof. Dr. Reinhard Kunze
  • Weitere Mitglieder der Auswahlkommission: Prof. Dr. Margarete Baier, Prof. Dr. Monika Hilker, Dr. Stefan Hempel
  • Sprecher/innen der Doktoranden: Andras Bittner, Bernadette Eichstädt, Manuel Frank
  • Kontakt: dcps(at)fu-berlin.de
  • Sekretariat: Sabine Thiel
  • Vertrauenspersonen: PD Dr. Wolfgang Schuster (schuwowi(at)zedat.fu-berlin.de; 030 838 56797) und Prof. em. Dr. Rudolf Achazi achbiofu(at)zedat.fu-berlin.de; 030 834 5567)

Teilnehmende Abteilungen und Arbeitsgruppen

Angewandte Genetik

Biochemie der Pflanzen

Epigenetik der Pflanzen

Pflanzenphysiologie

Ökologie der Pflanzen

Ökologie der Tiere

Botanik